einfach zauberhaft .....

adimax


















Homepage

Kontakt




Gesundheitsstuhl
mit dem Fitness
Stuhl entspannt sitzen





Krebs durch Mikrowellenöfen gefördert
Schützen Sie sich und Ihre Familie vor den schädlichen Folgen des Mikrowellenofens!

Schon 1991 warnte der damalige EU-Kommissar für Ernährung in Brüssel, K. van Miert, vor dem Gebrauch von Mikrowellenöfen. Er erklärte, dass die im Mikrowellenofen verstrahlten Lebensmittel schädliche Auswirkungen auf den Menschen haben können. Die folgende Zusammenfassung wissenschaftlicher Erkenntnisse zeigt Ihnen das Risiko auf, dem Sie und Ihre Familie beim Gebrauch des Mikrowellenofens ausgesetzt sind und erklärt, weshalb diese Öfen sogar bei Nichtgebrauch gefährlich sind. Die erste Entwicklung von Mikrowellenöfen fand während dem Zweiten Weltkrieg an der Humboldt Universität, Berlin statt. Das Ziel war, den Soldaten zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort warme Nahrung zur Verfügung stellen zu können.

Die Resultate zeigten jedoch das damit verbundene hohe Gesundheitsrisiko, worauf die Herstellung und der Gebrauch von Mikrowellenöfen im ganzen Reichsgebiet verboten wurden. Nach dem Krieg wiederholten die Russen die deutschen Forschungen mit demselben Resultat, worauf auch in der Sowjetunion die Mikrowellenöfen gesetzlich verboten wurden. Ende der 80er Jahre bestätigten nun neue wissenschaftliche Untersuchungen in der Schweiz, - unabhängig und ohne Kenntnisse von den deutschen und russischen Forschungen – die hohe Gefährlichkeit der Mikrowellenöfen.

Die Forschungen bewiesen:

* Zerstörung des Nährwertes der Nahrung
* Direkte Strahlenschäden durch den bloßen Betrieb von Mikrowellenöfen
* Gesundheitsschäden durch die im Mikrowellenofen erhitzten oder aufgetauten Speisen und Getränke Zerstörung des Nährwertes der Nahrung:

Mikrowellenbestrahlung erzeugt eine signifikante Abnahme des Nährwertes der Nahrung.

Das heißt:

* Abnahme der Bioverfügbarkeit von Nährstoffen wie Fetten, fettähnlichen Stoffen, Eiweißen, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralien (Das heißt, die Stoffe können vom Körper nicht mehr aufgenommen und verarbeitet werden.)
* Verlust von bis zu 90 % der Vitalenergie in allen getesteten Nahrungsmitteln
* Markante Beschleunigung des strukturellen Zerfalls aller Nahrung

* Übersäuerung der Nahrung Direkte Strahlenschäden durch den bloßen Betrieb von Mikrowellenöfen: Die Strahlung in einem Mikrowellenofen ist widernatürlich und absolut tödlich. Aus diesem Grund dürfen Mikrowellenöfen nur verriegelt und abgeschirmt funktionieren.

* Dennoch ist eine vollkommene Abdichtung technisch nicht möglich. Deshalb wurden für die austretende „Leckstrahlung“ Grenzwerte festgelegt.
* Die zur Zeit erlaubte „Leckstrahlung“ richtet sich nicht nach der individuellen Verträglichkeit der Benutzer.

* Die zur Zeit erlaubte „Leckstrahlung“ basiert nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Langzeitstudien.
* Die zur Zeit erlaubte „Leckstrahlung“ richtet sich nur nach den technisch-wirtschaftlichen Möglichkeiten der Hersteller.

* Bei wiederholtem Gebrauch des Gerätes genügt allein die zur Zeit erlaubte „Leckstrahlung“, um den Benutzer langfristig zu schädigen. Auf Brusthöhe installierte Geräte wirken vor allem auf Augen, Herz und Genitalien schädigend.
* Wer das Gerät beim Herausnehmen der Speisen öffnet, wird zusätzlich und unmittelbar bestrahlt.
* Einmal gebrauchte Geräte strahlen abnehmend, jedoch fortdauernd weiter.

Gesundheitsschäden durch die im Mikrowellenofen erhitzten und aufgetauten Speisen und Getränke

Die Verbreitung der einschlägigen wissenschaftlichen Studien wird durch die Industrie mit Unterstützung der Behörden und der Medien immer noch verhindert und deren Resultate abgeleugnet. Es ist zweifelsfrei belegt und erwiesen, dass die heute verwendete technische Mikrowelle Krebs erzeugt. Krebs ist die Folge, sowohl bei direkter Exposition zu technischer Strahlung, wie z. B. bei „Leckstrahlung“ aus den Mikrowellenöfen, beim Handy, beim Radar, beim Fernsehen, als auch indirekt durch die Einnahme damit bestrahlter Lebensmittel.

Die technische Mikrowelle erzeugt Erwärmung durch hochfrequente und dauernde Umpolung (2,5 Milliarden mal pro Sekunde) der Stoffe und Substanzen. Dadurch entsteht Reibungswärme, und damit Denaturierung und Zerstörung der Nahrungsstrukturen. Die Harmonie zerfällt, und damit auch das natürlicherweise ausgeglichene Säure-Basen-Verhältnis. Die Nährstoffe werden zu widernatürlichen Formen deformiert.

So wie nach einem schweren Unfall ein Auto nicht mehr gefahren werden kann, obschon sich chemisch die Karosserie des Autos nicht verändert hat, ist auch ein deformiertes Molekül für den Körper nicht mehr brauchbar.

Auf beschädigte Molekülstrukturen reagiert das körpereigene Immunsystem wie auf ein Gift. Es reagiert mit Abwehr. Die Veränderungen der Blutwerte sind dieselben, wie jene eines beginnenden Krebsprozesses.

Da Krebs sich über viele Jahre entwickelt, bevor er sich offensichtlich manifestiert, wird auch die Gefahr der technischen Mikrowelle gerne unterschätzt.

Im Gegensatz zum Mikrowellenofen wird bei der traditionellen Kochweise auf dem Herd, im Backofen und im Steamer die Nahrung auf natürliche Weise von außen nach innen erwärmt, ohne Reibung.

Jeder Mensch ist sowohl für seine eigene Gesundheit als auch für jene der Kinder, welche noch nicht für sich selber entscheiden können, verantwortlich. Es ist gesunder Menschenverstand gefordert.

Ausführliche Informationen finden Sie bei:
The World Foundation for Natural Science www.naturalscience.org


Gesundheitsstuhl
[Adimax] [Audio/Navigation] [Auto] [Energieversorgung] [Reisen] [Freizeit/Hobby] [i-controller] [Musik] [wohnen] [Tuning] [Zweirad]